Die grösste Stadt der Schweiz beschreibt sich selbst als weltoffen und vielfältig – und das kommt nicht von ungefähr. In einer offiziellen Zählung der Stadt Zürich in 2016 wurde bekannt, dass 170 Nationen in der Stadt vertreten sind und 20% der Einwohner mehr als zwei Sprachen im Haushalt sprechen.

Zürich als Medienmetropole zieht immer wieder Künstler und Kreative aus der ganzen Welt an. Dabei wurde Zürich auch vermehrt als Stadt mit der höchsten Lebensqualität ausgezeichnet. Das zieht nicht nur Touristen auf einem kurzen Städtetrip immer wieder an.

Dabei kommt ein Grossteil der Touristen aus dem englischsprachigen Ausland. Wer sich also für einen Beruf im Tourismus interessiert, sollte bereits in der Schulzeit viel Wert auf die Sprachkenntnisse legen. An der Weltsprache Englisch führt in der Wirtschaft kaum noch ein Weg vorbei. Englisch hat sich mittlerweile als die Hauptsprache in der Wirtschaftswelt durchgesetzt und es fällt einfach viel leichter, sich mit ausländischen Kollegen oder Lieferanten verständigen zu können.

In den meisten Berufen und Unternehmen herrscht heutzutage ein internationales Flair und bei der gemeinsamen Sprache verständigt man sich in den meisten auf Englisch. Es ist ein wichtiger Punkt geworden und einige Unternehmen bestehen auf die Sprachkenntnisse.

Englisch im Beruf in Zürich
Besonders im Beruf wird Englisch immer wichtiger. | Quelle: pixabay.com

Doch auch im privaten hat man viele Vorteile, wenn man Englisch gut spricht und versteht. Die Kommunikation im Urlaub fällt einem viel leichter und man kann sich bedeutend einfacher mit den Einheimischen unterhalten, auch wenn man vielleicht nicht unbedingt in einem Land ist, wo Englisch die Amtssprache ist.

Nachrichten und Informationen können auch von ausländischen Medien aufgenommen werden und so kann man einen differenzierten Blick auf das Weltgeschehen werfen.

Auch wenn man privat viele Vorteile geniessen kann, so steht die Sprache in der Berufswelt doch viel mehr im Vordergrund. Die Schweiz als Mehrsprachenland steht dem allerdings gespalten gegenüber. In den Kantonen wird Englisch meist erst ab der 7. Klasse unterrichtet, was einen Nachteil für die Schüler bedeuten kann. Frühzeitiges Lernen einer Sprache hat den Vorteil, dass man die Informationen einfacher aufnehmen kann und mehr Zeit hat, die Sprachkenntnisse passiv weiter auszubauen.

Die Einstellung der Schweizer gegenüber dem Englischen ist schwierig. Während die Wirtschaft immer mehr mit der Schweiz als internationalen Standort wirbt, haben viele die Befürchtung, dass Europa Englisch als Amtssprache adaptiert. In einem Mehrsprachenland wie der Schweiz ist dies durchaus ein Nachteil. Andreas Künzli hat die Argumente beider Seiten dazu gesammelt und in einem Paper veröffentlicht.

Doch egal wie man der Sprache auf offizieller Seite gegenübersteht, die Kenntnisse sind wichtig für die Schulbildung und das Berufsleben. Eine Nachhilfe kann dabei sehr zielfördernd sein für Schüler aller Stufen. Für Kurse und die Nachhilfe im Besonderen gibt es dabei sehr unterschiedliche Angebote, auf die man zurückgreifen kann.

Zunächst sollte man dabei jedoch betrachten, welche Art von Unterricht für die eigene Person am besten geeignet ist. Während in der Schule meist der Frontalunterricht angewandt wird, haben viele damit ein Problem. Der Unterricht ist dafür ausgelegt, eine hohe Anzahl an Schülern mit Informationen zu versorgen, führt im Einzelnen aber auch schnell zu Wissenslücken und Frustrationen bei den Schülern.

Privater Englischunterricht in Zürich
Nachhilfe kann viele Wissenslücken aus dem normalen Unterricht schliessen. | Quelle: pixabay.com

Einen Ausgleich in der Nachhilfe kann man dabei mit Einzelunterricht erzielen. Der Lehrer kann dabei gezielt auf die Bedürfnisse des Schülers eingehen.

Agenturen, Vereine und Stiftungen zur Schulförderung setzen hingegen vermehrt auf den Unterricht in kleinen Gruppen. Die Lehrer haben dabei ausreichend Kapazitäten, um auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen und man kann trotzdem von der Gruppendynamik im Lernprozess profitieren.

Autodidaktes Lernen ist eine Lernmethode, die immer mehr im Trend liegt. Dabei bringt man sich die Sprache selber bei mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Im Internet gibt es eine Vielzahl an Informationen, Kursen und Quellen, sodass es keine Einstiegsblockaden gibt. Darüber hinaus erlernt man die Fähigkeit, sich das Wissen selber anzueignen und Probleme selbständig zu lösen. In der zukünftigen Arbeitswelt ist dies eine Fähigkeit, die immer mehr von Arbeitgebern verlangt wird.

Die besten Lehrkräfte für Englisch verfügbar
Erblin
5
5 (21 Bewertungen)
Erblin
35CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Naomi
5
5 (3 Bewertungen)
Naomi
40CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Gabriela
Gabriela
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Jacob
5
5 (3 Bewertungen)
Jacob
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Kay
5
5 (11 Bewertungen)
Kay
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Jonathan
5
5 (2 Bewertungen)
Jonathan
25CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Barbara
Barbara
65CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Dominic
Dominic
64CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Erblin
5
5 (21 Bewertungen)
Erblin
35CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Naomi
5
5 (3 Bewertungen)
Naomi
40CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Gabriela
Gabriela
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Jacob
5
5 (3 Bewertungen)
Jacob
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Kay
5
5 (11 Bewertungen)
Kay
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Jonathan
5
5 (2 Bewertungen)
Jonathan
25CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Barbara
Barbara
65CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Dominic
Dominic
64CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Und los geht's

Wie finde ich in Zürich einen Nachhilfelehrer für Englisch?

Einen Nachhilfelehrer zu finden ist heutzutage sehr leicht. Neben den Angeboten der Agenturen oder Stiftungen gibt es unzählige private Kleinanzeigen. Wer bei Google „Nachhilfelehrer Englisch Luzern“ eingibt, erhält 583.000 Ergebnisse und sogar eine Karte, auf der die Unternehmen zu finden sind.

Agenturen, Vereine & Stiftungen

Wer an Nachhilfe denkt, wird sofort an die offiziellen Vereine und Stiftungen denken. Diese sind auch in den Schulen sehr präsent und bieten die unterschiedlichsten Angebote. Neben modernen Lernmethoden findet man bei ihnen auch Lerngruppen und einen Frontalunterricht. Das ist eine sehr effektive Lösung, um sich auf Prüfungen vorzubereiten. Um Wissenslücken zu schliessen und aktiv Defizite auszugleichen, ist ein Einzel- oder Zweier-Unterricht bedeutend effektiver.

Nachhilfe Unterricht Englisch in Zürich finden
Der richtige Nachhilfe Unterricht kann die Motivation fördern. | Quelle: pixabay.com

Neben diesen aktiven Förderungen gibt es auch die Hausaufgabenbetreuung, die von vielen angeboten wird. Schüler können dabei direkt Rückfragen stellen, wenn die Aufgabenstellung komplex ist. Das hat den positiven Effekt, dass sich keine Frustrationen bei den Übungen bilden können und gegebenenfalls der Stoff auch nochmals erklärt wird.

Nachhilfe Akademie Zürich

Die Nachhilfe Akademie bietet eine professionelle Unterstützung an. Hierbei setzt man auf kleine Gruppen und Einzelunterricht, sodass man auf die Bedürfnisse des Einzelnen entsprechend eingehen kann. Neben der Nachhilfe bietet die Akademie auch eine schulbegleitende Gymivorbereitung an. Die Kurse wurden in Abstimmung mit Pädagogen erstellt und dabei wurde auch eigenes Lehrmittel für eine abwechslungsreiche Lehrerfahrung geschaffen.

Perspectiva Nova

Das Unternehmen besticht durch ein junges Kollegium, dass Nachhilfe und Gymivorbereitung von der Primarstufe bis zum Gymnasium anbietet. Die Lehrkräfte haben die Kurse so erstellt, dass das Potenzial der Schüler geweckt werden kann und auf die Bedürfnisse des Einzelnen Rücksicht genommen wird.

LernKlar

Dieses Unternehmen baut auf die individuellen Lösungen mit neuen Lernmethoden. Als unabhängiger Dienstleister setzt das junge Team darauf, Eigenmotivation zu fördern und Lernstrategien zu vermitteln. Das Unternehmen arbeitet dabei ausschliesslich mit geprüften und verifizierten Nachhilfelehrern zusammen, um die Qualitätsstandards des Unterrichts beizubehalten.

Effektiv Lernen

Hier setzt man auch stark auf den Nachhilfeunterricht in kleinen Gruppen bis zu 2 Personen. Das Unternehmen setzt auf Volksschullehrer und Studenten in der Lehrerausbildung für die Betreuung der Schüler. Dabei entsteht ein individuelles Lernprogramm, bei dem die Bedürfnisse der Schüler immer im Vordergrund stehen.

Fit4school Zürich

Die Stiftung versteht sich als Spezialist in der schulergänzenden Förderung und bietet viele unterschiedliche Formen der Nachhilfe an. Dabei werden die Lehrmethoden den Schülern angepasst und neue Techniken angewandt. Dadurch kann ein Lernrückstand aufgeholt werden und fachliche Lücken simpel geschlossen werden.

Private Nachhilfelehrer

Neben den offiziellen Stellen kann man auch sehr einfach auf den verschiedenen Kleinanzeigenportalen oder in Zeitungen Angebote von privaten Lehrern finden. Meist sind dies Privatpersonen, die sich etwas dazuverdienen möchten. Obwohl diese keine pädagogische Ausbildung haben, können Sie die Expertise aus dem Berufsleben sehr gut weitergeben.

Unter den privaten Nachhilfelehrern finden sich jedoch auch sehr viele Muttersprachler. Wer seine Aussprache und Konversationen auf Englisch verbessern möchte, ist hier bestens aufgehoben. Man wird umgehend auf die korrekte Aussprache hingewiesen und kann sehr viel über die Umgangssprache lernen. In der Schule wird meist Oxford Englisch unterrichtet, die von der englischen Sprache im Alltag etwas entfernt ist.

Angebote für Nachhilfe können im Endeffekt von jedem kommen, der sich mit dem Thema auskennt. Daher ist es sehr wichtig, auf die Qualifikationen zu achten. Superprof bietet hier eine Lösung für private Nachhilfelehrer und Schüler an. Die Qualifikationen werden im Vorfeld geprüft und auf dem Profil des Lehrers kann der Schüler direkt einsehen, ob der Nachhilfelehrer passt. Das kann besonders hilfreich sein, wenn der Nachhilfelehrer zusätzlich noch Erfahrungen aus einem bestimmten Berufsfeld mit sich bringt.

Englisch in Zürich einfach online lernen

Im Internet gibt es vor allen Dingen ganz viele Informationen. Die Hauptsprache des Internets ist Englisch und über 80% der Webseiten sind auf Englisch verfasst. Wer sich also privat oder beruflich mit dem Internet viel beschäftigt, ist auf gute Englisch-Kenntnisse angewiesen.

Online Nachhilfe Englisch in Zürich
Im Internet gibt es sehr viele Materialien, um Englisch zu lernen. | Quelle: pixabay.com

Neben den Informationen zu den Nachhilfeinstituten und privaten Lehrern kann man aber auch ganze Kurse finden. Videos, Artikel, Podcasts und Lernmaterialien aller Art sind mit einer simplen Suche bei Google sofort zur Hand. Auf YouTube alleine gibt es unzählige Kanäle, die Schulinhalte vermitteln und anschaulich darstellen. Mit verschiedenen Kursen zu den unterschiedlichen Fächern bieten sie eine perfekte Möglichkeit die Kenntnisse zu verbessern.

Per App in Zürich Englisch lernen

Doch nicht nur auf den bekannten Seiten im Internet gibt es Lernmaterialien. Besonders um Sprachen zu lernen, gibt es sehr viele Apps wie Babbel oder DuoLingo, die das Lernen einfach machen. Dabei kann man die kurzen Lektionen einfach in der Bahn absolvieren und seinen Wissensstand jederzeit nachvollziehen.

Mit Apps Englisch in Zürich lernen
Es gibt viele Apps und Angebote im Internet, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern. | Quelle: pixabay.com

Dieser spielerische Aufbau mit Erfahrungspunkten hat seinen Ursprung bei Videospielen. Durch den nachvollziehbaren Fortschritt mittels Erfahrungspunkten oder Leveln, wirkt es sehr motivierend. Dabei ist das Prinzip recht einfach aufgebaut: es wird ein Wortschatz aufgebaut und dieser wird in Sätzen wiederholt. Diese kontinuierliche Wiederholung und der Fortschritt des Wortschatzes macht es sehr einfach, die Sprachkenntnisse zu verbessern.

Passives lernen

Wenn man bereits einen Wortschatz aufgebaut hat, kann es auch sehr hilfreich sein, Filme, Serien oder Podcasts auf Englisch zu verfolgen. Durch das Hören der Aussprache prägt sich die Sprache besser ein. Wenn man dies regelmässig macht, verringert sich auch die Hemmschwelle, auf Englisch zu reden, da man die Sprache in der Freizeit sehr oft hört.

Beim Einstieg eignet es sich sehr, sich die Untertitel dabei anzeigen zu lassen. So kann man fehlende Wörter einfach in den Wortschatz mit aufnehmen.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 rating(s))
Loading...