Klavier spielen zu können beeindruckt jeden. Wenn sich die Finger filigran über die Tasten bewegen und dabei Melodien den Raum erfüllen, fühlen sich viele stark ergriffen.

Mit dem Instrument kann man die Klassiker der Musikgeschichte spielen, aber auch in die Moderne eintauchen und seiner Kreativität freien Lauf lassen, wenn man improvisiert und sich dabei von seinen Gefühlen leiten lässt.

Egal in welchem Alter man ist, es ist nie zu spät, mit dem Klavier spielen anzufangen. Es gibt Lehrer und Kurse von 5 bis 99+ Jahre und grade in Luzern, einer Stadt, die die Musik lebt, ist es einfach, das Klavier für sich zu entdecken.

Die besten Lehrkräfte für Klavier verfügbar
Stephanie
Stephanie
80CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Eric
5
5 (1 Bewertungen)
Eric
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Vsevolod
Vsevolod
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Raman
Raman
70CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Julian
Julian
25CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Santos
Santos
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Elvira
Elvira
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Diego
Diego
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Stephanie
Stephanie
80CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Eric
5
5 (1 Bewertungen)
Eric
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Vsevolod
Vsevolod
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Raman
Raman
70CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Julian
Julian
25CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Santos
Santos
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Elvira
Elvira
100CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Diego
Diego
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Und los geht's

Luzern – von Klassik und Kreativität

Luzern ist in der ganzen Schweiz bekannt für das Kultur- und Kongresszentrum Luzern, dass mit einer ausserordentlichen Akustik immer wieder von sich reden macht. Das hier residierende Sinfonieorchester bietet seit über 10 Jahren immer wieder Begegnungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, die Interesse an der Musik haben.

In Luzern dreht sich allerdings nicht alles um klassische Musik. Hier werden auch neue Wege bestritten. Im ehemaligen Gefängnis Sedel ist mittlerweile das Musikzentrum Sedel beheimatet, wo regelmässig Punk und Rock Konzerte stattfinden. Vom Schwestern-Kloster zur Strafanstalt bis hin zur Location für moderne Musik – in Luzern lebt der kreative Geist.

Klavier lernen in Luzern
Luzern lebt von der Kreativität - nicht nur in der Musik. | Quelle: pixabay.com

Die vielen Vorteile, Klavier spielen zu lernen

Das Klavier kennt kein Alter, jedoch profitieren Kinder am meisten von dem Unterricht an den Tasten. Die Konzentrationsfähigkeit, Koordination und Motorik werden stark gefördert, was es den Kindern und Jugendlichen einfacher macht, diese Fähigkeiten auf die Schule zu übertragen.

Durch den deutlich sichtbaren Fortschritt lernen aber nicht nur Kinder. Hierbei erkennt jeder, wie man Schwierigkeiten meistern kann und baut so sein Selbstvertrauen auf.

Der Unterricht in einer Gruppe an der Musikschule fördert darüber hinaus die sozialen Fähigkeiten, von denen man auch im Alter noch profitieren kann. Besonders wenn man erst kürzlich nach Luzern gezogen ist, kann man dadurch schnell Anschluss finden.

Klavier spielen lernen in Luzern

In Luzern kann man sich der Musik kaum entziehen. Die Vielfalt ist hier so stark ausgeprägt, dass man beinahe an jeder Ecke mit unterschiedlichen Genres in Berührung kommt. Von der Klassik im KKL über Punk im Musikzentrum Sedel hin zu der Jazzkantine der Studenten bildet die Stadt ein farbenfrohes Spektrum der Töne und Melodien.

Wer interessiert ist an der Musik, wird sehr schnell feststellen, dass das Klavier sich allen Genres zurechtfindet. Man fängt in der Klassik an, um die Grundlagen der Notenlehre zu verstehen, geht über zum Blues, um die Moderne zu spüren, improvisiert im Jazz und Punk und endet bei neuzeitigen Melodien aus den Charts.

Blues Musik ist immer sehr gefühlvoll und nah mit Soul und Jazz verwandt. | Quelle: pixabay.com

Diese Vielfältigkeit spürst Du auch direkt bei den Musikfestivals, die jedes Jahr in Luzern stattfinden. Seit 1995 gibt es das „Lucerne Blues Festival“, welches mittlerweile das weltweit wichtigste Festival für Blues-Musik ist.

Das „Lucerne Festival“ hiess früher Musikfestwochen und ist eines der wichtigsten Festivals in Europa, wenn es um klassische Musik geht. Hier erlebt man Gastkonzerte der besten Sinfonieorchester der Welt im Kultur- und Kongresszentrum mit seiner einzigartigen Akustik.

Dazu gesellt sich das „Blue Balls Festival“. Neun Tage lang kannst Du dabei Open-Air-Konzerte aus Blues, Jazz, Soul, Rock und Pop erleben.

Ein Gratis Festival bietet die Stadt auch an. Das „Funk am See“ findet alle zwei Jahre auf der Lido-Wiese statt und bietet eine Bühne für Rock, Pop und Hip-Hop.

Luzern ist ein einzigartiger Ort für die Musik und damit genau richtig, um Klavier spielen zu lernen. Kaum ein Instrument ist so anpassungsfähig wie das Klavier. Es fühlt sich nie fehl am Platz an, egal welche Musikrichtung gespielt wird. Deswegen ist es auch in jeder Musikschule vertreten. In Luzern gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Klavier spielen zu lernen.

Luzern bietet viele Möglichkeiten, ein Instrument zu lernen. | Quelle: pixabay.com

Kaum ein Instrument ist so anpassungsfähig wie das Klavier. Es fühlt sich nie fehl am Platz an, egal welche Musikrichtung gespielt wird. Deswegen ist es auch in jeder Musikschule vertreten. In Luzern gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Klavier spielen zu lernen.

Musikschulen

In den Musikschulen ist man als Anfänger bestens aufgehoben. Mit einer klassischen Ausbildung und viel Erfahrung bieten die Lehrer genau das Richtige, um den Einstieg erfolgreich zu meistern. Im gesamten Kanton gibt es über 30 offizielle Musikschulen mit den unterschiedlichsten Ausrichtungen.

Musikschule Stadt Luzern

Der erste Anlaufpunkt wird automatisch die offizielle Musikschule der Stadt sein, da sie sich ja auch für das Sinfonieorchester verantwortlich zeigt. Die Musikschule wurde bereits 1861 gegründet und ist die grösste in der Schweiz.

Mit über 150 Lehrern aus den unterschiedlichsten Ländern und 4800 Schülern bietet die Musikschule ein breites Spektrum an Instrumenten, Kursen und Musikrichtungen an. Besonders Anfänger profitieren hier von der Vielfalt an Instrumenten und Stilrichtungen, da man sich auch einfach ausprobieren kann.

Die Musikschule bietet diverse Gruppenlektionen an und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler vom Einzelunterricht zum gemeinsamen Musizieren zu führen. Dazu bietet man hier diverse Konzerte, Konzertreisen und auch Musiklager an.

Die Internationale Musikschule

Diese Musikschule zeichnet sich dadurch aus, dass sie direkt mit einem Musikfachgeschäft verbunden ist. Die Schule besteht seit über 50 Jahren und besticht durch internationale Lehrer, die sich in mehreren Stilrichtungen heimisch fühlen.

Du findest hier ein kleines Team aus professionellen Musikern, die Dir das Instrument deiner Wahl näherbringen werden. Die internationale Musikschule geht ganz auf Deine Vorstellungen ein und bietet Einzel- und Gruppenunterricht für die verschiedensten Musikrichtungen und alle Schwierigkeitsstufen an.

Private Lehrer in Luzern

Neben den offiziellen Schulen gibt es auch private Lehrer in Luzern. Über die diversen Kleinanzeigenportale wie tutti.ch kann man diese recht einfach herausfinden und sich mit diesen in Verbindung setzen.

Das Angebot ist dabei genau so vielfältig wie bei den offiziellen Musikschulen. Der Vorteil besteht jedoch darin, dass es günstiger sein kann und man zeitlich flexibel bleiben kann. Jedoch sollte man bei den privaten Lehrern unbedingt darauf achten, dass diese die gewünschten Qualifikationen mit sich bringen.

Während bei den offiziellen Hochschulen immer die Möglichkeit besteht den Lehrer oder die Gruppe zu wechseln, ist es bei privaten Lehrern schwierig, eine Einigung zu erzielen, sollte es nicht laufen wie gewünscht.

Private Lehrer geben den Unterricht meist zu Hause und können sehr flexibel sein. | Quelle: pixabay.com

Neben den privaten Lehrern gibt es auch diverse Portale im Internet, die sich auf die Vermittlung zwischen Lehrern und Schülern spezialisiert haben. Hierbei hat man den Vorteil, dass man flexibel bleibt und trotzdem einen Ansprechpartner hat, wenn etwas nicht nach Plan läuft.

Superprof bietet viele Lehrer für den Klavierunterricht an. In der übersichtlichen Suche findet man schnell die verschiedenen Profile und kann sich ganz unverbindlich den Lehrer heraussuchen, der am besten zu einem passt. Egal welches Alter du hast, wie talentiert oder erfahren du bist am Klavier – die Lehrer bei Superprof können dir vom Noten lesen bis zur Improvisation alles beibringen.

Dabei kannst Du die Profile der verschiedenen Lehrer einfach einsehen und auch ganz transparent erkennen, ob die Qualifikationen bereits überprüft wurden. Du kannst einfach und direkt mit den Lehrern in Kontakt treten, Rezensionen von aktuellen und ehemaligen Schülern einsehen und dir so eine Meinung über den Lehrer bilden.

Lernen mit der App

Doch nicht nur bei Lehrern kann man seine Fertigkeiten am Piano vertiefen. Besonders für Einsteiger, die sich noch nicht sicher sind, ist das autodidakte Lernen in einer App oder am Computer eine ausgezeichnete Alternative.

Wer lieber für sich allein lernen möchte, kann auf viele verschiedene Wege zum Ziel kommen.

Es gibt verschiedene Apps, die Dir die Grundtechniken oder auch das Notenlesen beibringen können. Am besten funktionieren diese auf dem Smartphone oder Tablet.

Einen simplen und kostenlosen Einstieg bekommst Du mit Apps und Video Kursen. | Quelle: pixabay.com

Flowkey ist ein Anbieter, der in der App auf Smartphone und Tablet funktioniert aber auch am PC über den Browser. Man hat Zugriff auf ein Videotraining und kann seinen Fortschritt jederzeit nachvollziehen. Der grosse Vorteil dabei ist, dass Du dir kein Klavier anschaffen musst, sondern direkt mit der Tastatur oder dem Touchscreen die Fingerübungen machen kannst.

Dabei hast Du die Wahl aus über 1.500 Liedern, die du nachspielen kannst. Diese sind eingeteilt in die verschiedenen Schwierigkeitsstufen, sodass du spielerisch lernen und deinen Erfolg nachvollziehen kannst.

Virtual Piano bietet ebenfalls eine virtuelle Tastatur an und die Übungen lassen sich nach Alter und Erfahrung einfach anpassen.

Doch auch am PC kann man das Klavier spielen lernen. Dabei kann man sein Keyboard an den PC anschliessen und den Lernkurs direkt im Browser aufrufen.

Neben Flowkey und Virtual Piano sind auch Pianist Factory und Online Pianist gute Anbieter für die ersten Schritte. Die Apps sind verfügbar für Android, iPhone und auch für den PC.

Neben den digitalen Kursen und Videos gibt es auch noch Bücher, die man nutzen kann, um Klavier spielen zu lernen. Diese eignen sich sehr gut, um das theoretische Wissen zu vertiefen. Notenlesen und den Hintergrund der Musik kannst Du dadurch einfacher verstehen. Die interaktiven Angebote von Apps und Video Tutorials sind jedoch komfortabler, um einen entsprechenden Erfolg zu sehen und zu hören. Man kann seine eigenen Fertigkeiten direkt vergleichen und so seine Fertigkeiten perfektionieren.

Die ersten Schritte lassen sich immer einfach machen und durch eine geführte Anleitung, egal ob in der App oder in der Musikschule, erhöht sich auch schnell die Motivation, wenn die ersten Erfolge eintreten. Durch die verschiedenen Möglichkeiten kann so jeder ganz unverbindlich ausprobieren und dabei eventuell eine neue Leidenschaft entdecken.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 rating(s))
Loading...