Es gibt kaum ein Musikinstrument das so vielseitig und unterschiedlich einsetzbar ist wie die Gitarre. Dir gefällt die Vorstellung, die Gitarre am Seeufer auszupacken und für deine Freunde einen Song von "the Master of Songwriting" John Mayer, einem der besten Gitarristen unserer Zeit, zum Besten zu geben? Um seine Musik spielen zu können, brauchst du allerdings ziemlich viel Übung und Erfahrung. Aber schon mit nur wenigen Griffen kriegt es jeder Anfänger hin, einen einfachen Blues- oder Popsong hinzulegen. Auch Lieder von John Lennon und The Beatles bieten sich immer noch sehr gut als Einstieg für Anfänger an.

 

Du willst Gitarre lernen? Da hast du viele Möglichkeiten! (Quelle: Jose Lopez Franco / unsplash)
Eine Gitarre lässt sich immer mitnehmen und überall spielen (Quelle: Jose Lopez Franco/unsplash)

Falls du schon mal die besondere Erfahrung machen konntest, live dem virtuosen Spiel von Flamenco Gitarristen zuhören zu dürfen, weisst du was ich meine, wenn ich mich frage, wie man solche Tonfolgen mit nur sechs Saiten spielen kann. Flamenco zu spielen gehört definitiv zur Liga der Fortgeschrittenen. E-Gitarre fordert noch mal ganz andere Fertigkeiten und bietet mit einer riesigen Auswahl von Verstärkern, Verzerrern und Effektgeräten unendliche Möglichkeiten. Und, wofür Gitarristen immer beneidet werden: während man in einer Band auf Keyboard und co auch mal verzichten kann - der Gitarrist ist Bedingung. Und gemeinsam in einem Bandraum Musik zu machen ist cool, egal ob man den Schritt auf die Bühne macht oder nicht. Allerdings würde ich Auftrittsgelegenheiten mit der Band wann immer möglich nutzen - die Erfahrung ist unbezahlbar! Das Publikum ist vielleicht der härteste Lehrer, aber du findest auf dem direktesten Weg raus, ob deine Musik ankommt und ihr Publikum finden wird.

Was mich auch immer fasziniert hat sind Loopgeräte, die sich im übrigen für Gitarre perfekt eignen. Schon mit einem einfachen Loopgerät kriegt man faszinierende Effekte hin. Falls du motiviert bist, dir ein wenig technisches Wissen anzueignen und du einen Computer zur Verfügung hast um mehrere Spuren anzulegen, sind den Experimentiermöglichkeiten keine Grenzen gesetzt und du hast im Handumdrehen deinen ersten Popsong komponiert.

Also ganz egal ob du in der Schweiz Gitarre lernen und dabei in Richtung Rock, Blues, Jazz, Pop oder Klassik gehen möchtest - die Bandbreite von diesem Instrument ist riesig und du hast die Qual der Wahl!

Neben den vielen Möglichkeiten, die die Gitarre einem Musiker bietet, ist natürlich ihre Handlichkeit unschlagbar. Egal ob am Rücken oder im Transportmittel - eine Gitarre findet überall Platz und ist im Handumdrehen zum spielen bereit. Aber, wie schon erwähnt, wenn du über das Lagerfeuer-Schrammen hinaus willst, wirst du viel Üben müssen.

Die besten Lehrkräfte für Gitarre verfügbar
Leon
Leon
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Yannick
Yannick
10CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Eric
Eric
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Serter ali
Serter ali
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Thesi
Thesi
90CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Elias
Elias
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Hamza
Hamza
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
51CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Leon
Leon
45CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Yannick
Yannick
10CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Eric
Eric
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Serter ali
Serter ali
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Thesi
Thesi
90CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Elias
Elias
30CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Hamza
Hamza
20CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
51CHF
/h
Gift icon
1er Unterrichtseinheit gratis !
Und los geht's

Sich Gitarre spielen selber beibringen

Natürlich kann man sich jedes Instrument und ganz besonders Gitarre spielen selber beibringen. Hast du damit schon Erfahrungen gemacht? Ich denke, man wird sich dabei vor allem mit Akkorde üben beschäftigen. Einfache Blues Songs lassen sich mit wenig üben leicht begleiten und geben auch blutigen Anfängern rasch ein Erfolgserlebnis! Schliesslich hat nicht jeder gleich die Ambitionen, Profi-Gitarrist werden.

Youtube ist voller Anleitungen zu allen möglichen Techniken und Begleitungen. Hier findest du alles und natürlich vor allem bekannte Songs aus den Genres Rock und Pop. Ich suche auch gerne nach Covers von nicht bekannten Musikern, man findet da richtig schöne und sehr persönliche Versionen. Für klassische Gitarre ist youtube vielleicht nicht das richtige Feld. Aber falls du einen Lieblingssong oder eine bevorzugte Stilrichtung hast, lohnt es sich auf jeden Fall erstmal youtube zu durchforsten. Oft kann man einzelnen Musikern auch durch viele Videos oder ganze Lehrgänge folgen und die Lehrer erzählen dir viel über ihre eigenen Methoden.

Wenn du nicht mehr ganz blutiger Anfänger bist, dann findest du auf verschiedenen Online-Seiten wie tabs.ultimate-guitar.com oder chordify.net gute Anleitungen. Da werden dir nicht nur die Akkorde angezeigt, oft findest du auch direkt ein Video in dem jemand auf der Gitarre den Song spielt. Und zum Beispiel auf chordify.net wird dir sogar fortlaufend gezeigt, wann du den Akkord zu wechseln hast, während das Lied im Hintergrund läuft. Auch sehr praktisch. Und dann gibt es auch Apps wie Chord Tracker, die dir helfen, die richtigen Akkorde für deine Lieblingssongs zu finden.

Vorsicht ist geboten bei den Tonarten. Oft werden die Akkorde in einer anderen Tonart als das Original angezeigt, was unter Umständen viel komplizierter zu spielen sein wird. Da lohnt sich ein wenig Recherche, um den Schwierigkeitsgrad seinen eigenen Fähigkeiten anpassen zu können.

Gitarre lernen an öffentlichen Musikschulen in Zürich

Zuerich hat ein grosses Angebot für Musikunterricht
In Zürich kannst du von Pop, Blues, Rock über Klassik jede Stilrichtung studieren (Quelle: Vanessa Schmid/unsplash)

Egal ob Anfänger, Fortgeschritten oder Profi -  es ist immer gut, bei einem Gitarrenlehrer vor Ort Unterricht zu nehmen. Und da bietet sich eine Musikschule natürlich an, denn das Netz an Musikschulen ist in der Schweiz weit gespannt. Fast jeder von uns war irgendwann in einer Musikschule, und sei es nur der obligate Blockflöten-Unterricht in der Grundschule gewesen. Die Erfahrungen die wir dabei gemacht haben waren vielleicht nicht immer prickelnd, das lag aber möglicherweise auch einfach am Instrument ;-).

Auch als Erwachsener und/oder fortgeschrittener Gitarrist: jeder kann sich verbessern; und sei es nur die Körperhaltung oder die Fingertechnik, denn damit machst du einfach schnellere und bessere Fortschritte. Ausserdem triffst du an Musikschulen auf Gleichgesinnte und kannst dich über die verschieden Themen rund um die Gitarre austauschen. Ausserdem ist es schön, gemeinsam Musik zu spielen. Also eine Musikschule ist definitiv nicht nur was für Kinder.

Wie in jeder grösseren Schweizer Stadt kannst du auch in Zürich am Konsi ein Instrument lernen. Hier gibt es unzählige Angebote für Gitarrenunterricht, auch bereits ab der 1. Klasse. Also schon Kinder können beginnen die Saiten zu zupfen.

Am besten verschaffst du dir einen Überblick auf dieser Seite der Stadt Zürich. Hier findest du alles was die Stadt im Angebot hat. Und es gibt eine Übersicht über die verschiedenen Musikschulen, die ein breites Angebot auch an Schulen haben - von Vorschulunterricht, Gitarrenunterricht an der Volksschule, Unterricht für Fortgeschrittene, bis zu Bands oder Unterricht für Erwachsene. Und auch da werden alle Richtungen angeboten, von Rock, Pop, Blues, Jazz bis hin zu Klassik in Einzel - oder Gruppenunterricht.

https://www.stadt-zuerich.ch/ssd/de/index/mkz/angebot.html?q_type=content&q=gitarre&q_area=mandator#resultStart

Also wenn du noch ein wenig zögerst, so viel Geld für Gitarrenunterricht auszugeben - es lohnt sich auf jeden Fall! Egal ob als Eltern für ein Kind oder selber als Erwachsener. Kinder lernen ja sehr schnell und sie werden von einer musikalischen Grundausbildung definitiv profitieren, egal ob sie später bei der Gitarre bleiben oder sich einem anderen Instrument zuwenden. Es ist aber natürlich auch nie zu spät, sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen und sich endlich für einen Musikunterricht anzumelden.

Für Schüler besteht in der Schweiz übrigens auch in allen grösseren Städten die Möglichkeit, auf ein musisches Gymnasium zu gehen - wie zum Beispiel in Zürich die Kanti Zürich Nord.

Du möchtest akustische Gitarre spielen lernen in Zuerich?
Klassische Gitarre zu spielen benötigt viel Fingerfertigkeit (Quelle: Gabriel Gurrola /unsplash)

Gitarre lernen in Zürich und an Schweizer Unis und Hochschulen

Würdest du dein Können als Fortgeschritten bezeichnen und spielst du schon Gitarre seit du ein Kind bist? Und dich schrecken weder das endlose Üben, die erforderte Disziplin noch die prekären Berufschancen ab, die ein Leben generell als Musiker und somit auch als Gitarrist mit sich bringen?

Dann wäre möglicherweise eine Musikstudium etwas für dich und du machst deine Leidenschaft einfach zum Beruf. 

Wenn du über den normalen Gitarrenunterricht hinaus eine professionelle Ausbildung angehen möchtest, hast du in Zürich die Möglichkeit, dich an der ZHDK für ein Gitarrenstudium zu bewerben. Das kannst du in Richtung Klassik, also akustische Gitarre angehen:

https://www.zhdk.ch/gitarre-6503

oder in den Richtungen Jazz und Pop:

https://www.zhdk.ch/studium/musik/jazzpop

weitere sehr gute Jazz -, bzw. Gitarrenausbildungen bieten übrigens auch die ehemalige und sehr renommierte Swiss Jazz School Bern, heute HKB https://www.hkb-musik.ch/jazz, sowie die grösste Jazzschule der Schweiz, die Jazzschule Luzern

https://www.hslu.ch/de-ch/musik/themen/jazz/

Informiere dich frühzeitig über die Aufnahmebedingungen der einzelnen Hochschulen und Studienrichtungen, du wirst einige Zeit in die Prüfungsvorbereitung investieren müssen. Hast du erst mal diese Hürde geschafft, kannst du dich auf eine sehr gute und vielseitige Ausbildung freuen! Also nur Mut, wer nicht wagt gewinnt bekanntlich auch nicht.

Gitarrenlehrer finden für Rock
Träumst du vom Schritt auf die Bühne mit einer eigenen Rock-Band? (Quelle: Steward Munro/unsplash)

Gitarre lernen beim Privatlehrer

Sicherlich ist der Gitarrenunterricht bei einem Privatlehrer eine super Sache, nicht zuletzt weil er sich flexibel organisieren lässt.

Doch wie findest du den richtigen Gitarrenlehrer in Zürich? Was früher in Form von Annoncen am schwarzen Brett von öffentlichen Einrichtungen oder in Coop und Migros hing, lässt sich heute viel leichter im Internet finden. In Zürich bieten viele Privatlehrer ihren Unterricht an und sie lassen sich über die Suchmaschine leicht finden. Es lohnt sich auch immer, sich bei Bekannten nach einem Tipp zu erkundigen. Denn meistens hängt ein erfolgreicher Unterricht auch von der gegenseitigen Sympathie ab. Da kann man dankbar für einen persönliche Empfehlung sein! Eine grundsätzliche Entscheidung ist sicherlich, ob du akustische Gitarre spielen lernen oder lieber in Richtung Pop und Rock gehen möchtest. Unterricht in akustischer Gitarre bietet dir sicherlich eine sehr gute Basis, egal in welche Richtung es dich später zieht.

Bands suchen neue Mitglieder vielleicht doch eher am schwarzen Brett. Da lohnt es sich, an den entsprechenden Orten in der Stadt die Augen offen zu halten. Die Stadt Zürich bietet sogar eine Online-MusikerInnen-Börse an, und es werden nicht nur Fortgeschrittene gesucht: https://www.stadt-zuerich.ch/ssd/de/index/mkz/themen/musikboerse.html

Und falls dich der Gitarrenunterricht per Bildschirm nicht abschreckst, kannst du auch nach einem online Gitarrenlehrer suchen. Auch hier wirst du bei verschiedenen Online Angeboten fündig. Superprof ist zum Beispiel eine Seite, die Lehrer und Schüler verbindet. Egal welche Stilrichtung du suchst, über diese Seite findest du eine grosse Bandbreite an sehr motivierten Lehrkräften zu verschiedenen Stundenansätzen. Die erste Stunde ist übrigens meistens gratis. Der Vorteil vom Online-Unterricht ist natürlich auch, dass eine überregionale Vernetzung möglich ist. Also schau dir auch mal die Angebote für Gitarrenlehrer in Bern oder Gitarrenunterricht in Luzern an. Vielleicht sagt dir da jemand besonders zu oder du findest jemand mit besonders viel Erfahrung in dem Bereich, der dich interessiert.

Das harte Üben wird dir nicht erspart bleiben, aber ich hoffe, dass ich dir mit dieser Zusammenstellung ein klein wenig den Weg zum perfekten Gitarrenunterricht erleichtern konnte. Und sollte dich mal die Motivation verlassen, halte dich an das Zitat von Jimmy: 

„Manchmal willst du die Gitarre einfach hinschmeissen, dann hasst du dein Instrument. Aber wenn du ihm treu bleibst, wirst du dafür belohnt werden“ Jimmy Hendrix

Ob Fortgeschrittene oder blutige Anfänger - wir freuen uns über jeden weiteren Tipp, lasse gerne einen Kommentar für uns und alle Leser und Leserinnen da. Und ich hoffe, dass man dich bald an einem Zürcher Gewässer oder auf einer Bühne hören wird! Viel Erfolg!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 rating(s))
Loading...